top of page

THEO im Kino! Ein gelungenes Debüt.



3. bis 6. Mai 2024, im Kino Xenix, in Zürich


Die Teenager Simi und Tamara erleben ihr gemeinsames «erstes Mal» total unterschiedlich. Auch das Umfeld gibt vielerlei Signale. Theo, Simis Alter Ego, zwingt ihn zur Auseinandersetzung darüber, was ein sexueller Übergriff ist. Ein Nachwuchsfilm aus Zürich über Zustimmung und Aufrichtigkeit, Beeinflussung und die Rolle von Social Media. 


Simi (Jakob Fessler) hatte noch nie Sex. Der Teenager ist deswegen unsicher und will, dass es endlich passiert. Bald darauf schläft er mit der gleichaltrigen Tamara (Julia Tremp) bei ihr zu Hause. Doch für sie verläuft dieses erste Mal nicht nur ungeschickt, sondern richtig schlimm. Aus der unterschiedlichen Wahrnehmung desselben Ereignisses entwickelt sich – angefeuert von Freund*innen und dem ganzen Umfeld – eine Eigendynamik, die Tamara und Simi gleichermassen überfordert. 


Der junge Zürcher Regisseur Damien Hauser zeigt, wie die Situation eskaliert, auch wenn Simi lieber alles vergessen und eine neue Liebesgeschichte mit Leona (Fayrouz Gabriel) beginnen würde. Doch der leugnende Simi wird von seinem ehrlichen Ich, Theo, nicht in Ruhe gelassen und muss sich in einer ganzen Reihe von (Selbst-)Gesprächen ernsthaft damit auseinandersetzen, dass er sich über Tamaras Willen hinweggesetzt hat.


Comments


bottom of page